Sie sind hier:

Freiwilliges Soziales Jahr

Kennenlerntage

STUPS

KUCKMAL

Project Adventure

Edelgastransport

Blindenführung

Vertrauensfall

The Wall

Streitschlichter

Keep Cool

Paten

Einzelpaten

Marburger Konzentrationstraining

Engagement zum Tag des Ehrenamtes

WaageMut

Prüfungscafe

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Datenschutz

Impressum

Rechtliche Hinweise

Was bitte ist Project Adventure (PA)?
Lernen über das Erleben


PA ist ein erlebnispädagogischer Ansatz speziell für Schulen. Er findet an unserer Schule in der 5. Klasse seinen Platz, denn in dieser Stufe bildet sich eine Klasse neu. PA unterstützt diesen Prozess.


In der ersten „Welle" mussten wir, die Agentengruppe 006 und 008, von Gangstern geklaute Edelgasballons über einen schwierigen Weg durch den Urwald zu einem Floß transportieren und über einen Fluss in Sicherheit bringen. Fies waren die Urwaldsteckmücken, die immer wieder Edelgasballons zum Platzen brachten. Auch der Urwaldboden war gefährlich; giftige Pflanzen setzten uns sehr zu. Erst nach einer intensiven ärztlichen Behandlung im Urwaldkrankenhaus konnten wir wieder die Gruppe unterstützen. Schließlich ist es uns gelungen, viele der wertvollsten Edelgasbehälter sicher in den Perlenhafen zu bringen.


Seit dem Schuljahr 2004/2005 wird in der 5. und 6. Klasse der Realschule Boxberg das Projekt „Project Adventure (PA)“ durchgeführt. PA ist ein erlebnispädagogischer Ansatz aus den USA. Hauptziel von PA ist Steigerung eines positiven Selbstwertgefühles durch erfolgreich bewältigte Abenteuer-Aktivitäten. Die Schüler lernen in diesem Projekt über das Erleben. Dabei wird die soziale Kompetenz, die Vertrauensfähigkeit, das Verantwortungsbewusstein, die Selbstwahrnehmung und die Sensibilität für das eigene Verhalten das Verhalten anderer gefördert.
Der Ablauf von PA gestaltet sich in sog. Abenteuerwellen. Nach einer Aufwärmphase startet jede Welle mit dem Briefing (inhaltliche und sicherheitstechnische Vorbereitung), im Anschluss findet die Abenteueraktivität statt und am Ende steht das Debriefing (Nacharbeit des Erlebten in der Gruppe). Ganz wichtig ist im Vorfeld der Wertevertrag, der die Zusammenarbeit in der Klasse regelt, und den jeder Schüler unterschreiben muss.
„Project Adventure“ wurde alle vier Wochen am Mittwoch Nachmittag angeboten. Das Projekt wurde von Frau Ritzer, Frau Bender, Herr Wolf und Frau Wolfstetter (Schulsozialarbeiterin) durchgeführt.
Am Ende des 5. Schuljahres besuchten die Schüler mit dem PA-Team den Hochseilklettergarten „Forest Jump“ in Rippberg, das für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis war.
PA wird auch im Schuljahr 2005/2006 weiterhin in Klasse 5 und 6 angeboten werden, da die Förderung der sozialen Kompetenz ein wichtiger Teil der pädagogischen Arbeit der Realschule Boxberg darstellt.

Impressionen von Project Adventure (PA)