Sie sind hier:

Die goldene Gans

Abschlussprüfung 2019

Sporttag 2019

BNT-Woche 2019

Struthof/Straßburg 2018

Verabschiedung Frau Rüttiger

Streitschlichtereinführung

Frühlingsfest 2018

Improtheater

Mottowoche 2018

Wintersporttag 2018

Eurokomprüfung 2018

Sternsinger 2018

Weihnachtskonzert 2017

Vorlesewettbewerb 2017

Theater "Flucht und Migration"

Musical mit den Grundschulen

Halloweenparty 2017

Fredericktag

Pädagogischer Tag

Chorfreizeit Straßburg

Kennenlerntage

Neue Fünftklässler

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Datenschutz

Impressum

Rechtliche Hinweise

Paula Wegert vertritt die RSB beim Lesewettbewerb

Am vergangenen Freitag fand der Schulentscheid des jährlich stattfindenden Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des deutschen Buchhandels an der Realschule Boxberg statt. Für das Schulfinale hatten sich jeweils die zwei Klassensieger qualifiziert, die von den beiden Deutschlehrerinnen Nora Oster und Eva Vierkorn ausgewählt wurden. Für die Klasse 6a waren dies Chiara Düll und Paula Wegert, in der Klasse 6b wurden Lorena Baumann und Helena Dittmann zum Klassensieger gekürt. In der Jury saßen die beiden Schülersprecher Joana Rieger und Ben Hehn, Verbindungslehrer Sebastian Müller, als Vertreter der Fachschaft Deutsch Konrektor Andreas Böhrer und für die Mediothek Ilona Wild.
Zunächst stellten die einzelnen Kandidaten jeweiliges ihr Buch vor. Dabei wurde der Inhalt kurz zusammengefasst und eine besonders spannende Stelle vorgelesen. Chiara Düll las „Vorstadtkrokodile“, „Fear Street- Ferien des Schreckens“ las Helena Dittmann „Juni“, ein Roman von Anne Hertz stellte Lorena Baumann vor und Paula Wegert präsentierte „Siebenmeter für die Liebe“ von Dora Heldt. Dabei zeigte sich die Jury von der Lesefähigkeit der Schülerinnen stark beeindruckt. Besonders die Interpretation und die damit verbundene Betonung der einzelnen Textstellen wurde von den Klassensiegern des Wettbewerbs vorbildlich umgesetzt. Dies galt auch für den dann folgenden Teil. Hier erhielten die Schülerinnen einen „Fremdtext“, also einen Text, den sie bisher nicht kannten. Dieser wurde von den Teilnehmerinnen ebenso hervorragend gelesen, sodass die Jury es im Anschluss schwer hatte, sich für einen Sieger zu entscheiden.

Als Schulsiegerin kürte man letztlich Paula Wegert, die durch fehlerfreies, betontes Lesen überzeugte. Alle Sieger wurden mit viel Applaus aus dem Publikum bedacht. Die Klassen- und Schulsieger erhielten eine Urkunde und vertreten die Schule im Kreisfinale in Bad Mergentheim.