Sie sind hier:

Die goldene Gans

Abschlussprüfung 2019

Sporttag 2019

BNT-Woche 2019

Struthof/Straßburg 2018

Verabschiedung Frau Rüttiger

Streitschlichtereinführung

Frühlingsfest 2018

Improtheater

Mottowoche 2018

Wintersporttag 2018

Eurokomprüfung 2018

Sternsinger 2018

Weihnachtskonzert 2017

Vorlesewettbewerb 2017

Theater "Flucht und Migration"

Musical mit den Grundschulen

Halloweenparty 2017

Fredericktag

Pädagogischer Tag

Chorfreizeit Straßburg

Kennenlerntage

Neue Fünftklässler

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Datenschutz

Impressum

Rechtliche Hinweise

Theaterabend in Boxberg

„Die Überlebenden“- So lautet der Name einer Theatergruppe aus Würzburg, die am vergangenen Sonntagabend in der Aula der Realschule in Boxberg gastierte. Allein der Name der Gruppe verrät bereits, dass es sich in diesem Fall wohl nicht um ein gewöhnliches Theater handelt, denn das Wort „die Überlebenden“ ist hier nicht in einem übertragenen Sinn gemeint. Das Ensemble besteht nämlich aus Menschen, die ihre Heimat unfreiwillig verlassen mussten und somit in ihrem Land, aber auch auf der Flucht in Lebensgefahr schwebten. Gestaltet wurde dieser wunderbare Abend vom Verein Akzente, der evangelischen Erwachsenenbildung und dem katholischen Bildungswerk in Zusammenarbeit mit der Realschule Boxberg.
Bereits am Nachmittag wurde Raum und Zeit für die Begegnung von Schülerinnen und Schülern mit den Migranten geschaffen, denn die Schüler der Realschule Boxberg sorgten während der Proben bestens für das leibliche Wohl der Gäste. Im Anschluss interviewten die 10. Klassen die Schauspieler zu ihren Erlebnissen. Zu den Themen „Flucht“, „Vertreibung“ und „Gefahren in den einzelnen Ländern“ sammelten sie interessante Fakten, die sie auch für die anstehenden Abschlussprüfungen benötigen, denn auch die Aufgabenstellung der Abschlussprüfung 2018 im Bereich „Argumentieren“ wird zum Thema „Flucht und Migration“ sein.

Schließlich wartete noch die eindrucksvolle Theaterdarbietung auf das Publikum. Sehr authentisch, mitreißend und emotional konnten die Zuschauer Szenen betrachten, die die Flüchtlinge auf einem Weg in ein neues Land erlebten. Hierzu gehörte beispielsweise die dramatische Flucht in einem Kastenwagen oder der kaum zu fassende Behördendschungel bei der Ankunft und Einreise in Deutschland. Die Schüler konnten dabei gut nachvollziehen, welche Probleme solch eine Flucht mit sich bringt. Dies war auch Ziel eines Abends, der auch als Appell an die Menschlichkeit gesehen werden kann.