Sie sind hier:

ETEA 2019

Straßburg 2019

Eurokom 2019

Sternsingeraktion 2019

Weihnachtskonzert 2018

Vorlesewettbewerb 2018

Theater Radix

Musical mit den Grundschulen

Fußballturnier Krautheim

Chorfreizeit Salzburg

Kennenlerntage 2018

Science Academy

Mathe macht stark

Neue Fünftklässler

Projekt Schulteich

Projekt Wittenstein

Emil und die Detektive

Abschlussprüfung 2018

Sporttag 2018

Studienfahrt Berlin 2018

BNT-Woche 2018

Struthof/Straßburg 2018

Verabschiedung Frau Rüttiger

Streitschlichtereinführung

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Datenschutz

Impressum

Rechtliche Hinweise

Studienreise in das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler-Struthof
und in das Europaparlament nach Straßburg


Am 13. und 14. März 2019 unternahmen die neunten Klassen der Realschule Boxberg eine Studienfahrt nach Frankreich. Am Dienstag, den 13. März 2019 besuchten die beiden Klassen gemeinsam mit ihren Lehrkräften Herrn Ebert, Frau Faulhaber-Palmert und Frau Biebelmann das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler-Struthof im französischen Elsass.

Im Vorfeld dieser Studienreise wurden im Geschichtsunterricht die Hintergründe der NS-Ideologie und die Organisation der Konzentrationslager thematisiert. Ebenso wurden der Aufbau und die Ziele des Europaparlaments in Straßburg behandelt.

Der Besuch des Konzentrationslagers begann mit einer von den Lehrkräften vorbereiteten Führung. An verschiedenen Stationen erhielten die Schülerinnen und Schüler Informationen, um die Gebäude, Fotos oder Gegenstände des ehemaligen Lagers historisch einordnen zu können. Hierbei blieb auch Zeit für den Austausch in der Großgruppe, da im Verlauf der Führung viele Fragen aufkamen. Um den Besuch zu unterstützen, erhielten die Schüler einen Lageplan sowie ein Arbeitsblatt mit Leitfragen zu den einzelnen Stationen.

Am darauffolgenden Tag besuchten die Schüler der Realschule Boxberg Straßburg und im Anschluss das Europaparlament mit einem interessanten Gespräch mit der Abgeordneten Frau Ingeborg Gräßle. Hierbei wurden aktuelle Themen des Europaparlaments und die vorbereiteten Fragen der Schüler ausführlich diskutiert. Nach einem gemeinsamen Fototermin und der Besichtigung des Parlaments begaben sich die beiden Klassen wieder auf die Heimreise.

In den darauffolgenden Unterrichtsstunden wurde der Besuch des Konzentrationslagers und der Besuch des Europaparlaments nachbereitet.