Sie sind hier:

Die goldene Gans

Abschlussprüfung 2019

Sporttag 2019

BNT-Woche 2019

Struthof/Straßburg 2018

Verabschiedung Frau Rüttiger

Streitschlichtereinführung

Frühlingsfest 2018

Improtheater

Mottowoche 2018

Wintersporttag 2018

Eurokomprüfung 2018

Sternsinger 2018

Weihnachtskonzert 2017

Vorlesewettbewerb 2017

Theater "Flucht und Migration"

Musical mit den Grundschulen

Halloweenparty 2017

Fredericktag

Pädagogischer Tag

Chorfreizeit Straßburg

Kennenlerntage

Neue Fünftklässler

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Datenschutz

Impressum

Rechtliche Hinweise

Die Realschule Boxberg steht seit vielen Jahren für die Aufführung von gelungenen Musicals. Am gestrigen Freitag stellte ein bezauberndes Ensemble mit dem Stück „Florian auf der Wolke“ dies wieder eindrucksvoll unter Beweis. In Zusammenarbeit mit den Sprachheilschule Unterschüpf, den Grundschulen aus Kupprichhausen, Schweigern und Boxberg wurde ein Stück auf die Bühne gebracht, das bei Jung und Alt für Begeisterung sorgte.

Florian, ein verträumter Junge, schwebt im Stück über die Welt und erhält Einblicke in die Probleme auf Erden. Die einzelnen Tiere, vom Fisch bis zum Spatz, klagen über ihre Schwierigkeiten, die sie in ihrer Umwelt vorfinden. Am Ende kommt Florian gemeinsam mit den Tieren jedoch zu der Schlussfolgerung, dass es auf der Erde immer noch mehr schöne als schwarze Flecken gibt und dass damit das Positive überwiegt.
Besonders beeindruckend war wiederum die Vielzahl von Schauspielern auf der Bühne, die sowohl aus den Grundschulen als auch aus der Realschule kamen. Noch größer war jedoch die Anzahl der Chorsänger, die ebenso aus den verschiedenen Schulen stammten. Somit trug jeder Schüler aus der vierten, fünften und sechsten Klasse zum Gelingen des Stückes bei. Für Begeisterung sorgten auch die kreativen Kostüme, die von Tanja Schneider angefertigt wurden.

Im Anschluss an die Aufführung bedankte sich die Schulleiterin der Realschule, Andrea Fürle, bei den zahlreich erschienen Gästen. Hierzu gehörte neben Schülern und Eltern auch der Kindergarten. Dank sprach sie auch für die gelungene Kooperation zwischen den Schulen aus, die an diesem Vormittag zeigten, dass eine Zusammenarbeit sich durchaus lohnen kann. Besonderes Lob galt jedoch den Schülerinnen und Schülern, die in den vergangenen Tagen bis zu fünf Stunden am Stück für das Musical probten. Fürle betonte, dass dies eine reife Leistung sei und dass allein die Teilnahme an solch einem Gemeinschaftsprojekt Lernen ermögliche.