Sie sind hier:

Streitschlichtereinführung 2019

Frühlingsfest 2019

ETEA 2019

Straßburg 2019

Eurokom 2019

Sternsingeraktion 2019

Weihnachtskonzert 2018

Vorlesewettbewerb 2018

Theater Radix

Musical mit den Grundschulen

Fußballturnier Krautheim

Chorfreizeit Salzburg

Kennenlerntage 2018

Science Academy

Mathe macht stark

Neue Fünftklässler

Projekt Schulteich

Projekt Wittenstein

Emil und die Detektive

Abschlussprüfung 2018

Sporttag 2018

Studienfahrt Berlin 2018

BNT-Woche 2018

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Datenschutz

Impressum

Rechtliche Hinweise

Rundum gelungenes Frühlingsfest

Am vergangenen Freitag fand das Frühlingsfest der Realschule Boxberg statt. Mit einer ausgefallenen Choreographie eröffneten die Gastgeber, die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen sowie deren Eltern und Mentoren, das alljährliche Spektakel. Zuvor hatten alle Schülerinnen und Schüler drei Tage lang im Rahmen einer Projektwoche an Beiträgen für das Fest gearbeitet.

Zunächst eroberten Tanzgruppen, die sich wiederum in mehrere Untergruppen aufgeteilt hatten und verschiedene Showtänze mit Kostümen einstudiert hatten, die Bühne. Die Anfertigung der Kostüme übernahm ebenfalls eine Projektgruppe, die von Tanja Schneider, einer ausgebildeten Schneiderin, unterstützt wurde. Im weiteren Verlauf des Abends traten dann die „Singing Socks“ auf. Eine Projektgruppe, die Socken zu Puppen genäht hatte und ein „Karaoketheater“ präsentierte. Ein besonderes Highlight war auch die Zaubershow, die von gleich mehreren Schülerinnen und Schülern durchgeführt wurde. Hier stach besonders Merlin Locks hervor. Der Schüler der Realschule beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der Magie und brachte das Publikum mit Charme zum Staunen. Dies schaffte allerdings auch die Akrobatikgruppe, die mit ihrer Show wieder Maßstäbe setzte.
Ergänzt wurde das Bühnenprogramm von zahlreichen Jahrmarktständen. Von der Geisterbahn, die von einer Schülergruppe gestaltet wurde, bis hin zum „Hau den Lukas“ konnten die Besucher an diesem Abend alles finden, was das Jahrmarktherz begehrt. Hinzu kamen die Stände, die für das leibliche Wohl sorgten und von Eltern der siebten Klasse organisiert wurden. Mit einem spektakulären Showtanz beendeten die gastgebenden Schülerinnen und Schüler letztlich den Abend. Ihnen, besonders aber auch den Mentoren der siebten Klassen, Frau Platz, Frau Vierkorn und Herrn Becker, galt schließlich der Dank der Rektorin, Andrea Fürle.