Sie sind hier:

Weihnachtskonzert 2019

Jugend trainiert für Olympia

Vorlesewettbewerb 2019

Musical mit den Grundschulen

Chorfreizeit 2019

Flossenbürg 2019

Fredericktag 2019

Projekt mit dem SWR

Neue Fünftklässler

Die goldene Gans

Abschlussprüfung 2019

Sporttag 2019

BNT-Woche 2019

Streitschlichtereinführung

Frühlingsfest 2019

Struthof/Straßburg 2019

Wintersporttag 2019

Spendenübergabe ETEA

Eurokomprüfung 2019

Sternsinger 2019

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Datenschutz

Impressum

Rechtliche Hinweise

Wie wir die Chorfreizeit erlebt haben


Die diesjährige Chorfreizeit der Realschule Boxberg war ein drei Tage Trip vom
9. – 11.Oktober ins wunderschöne Bregenz. Die Kulturstadt Bregenz liegt in Österreich am Bodensee. Am 9.10 sind wir mit dem Zug um 9 Uhr von Lauda (manche stiegen in Osterburken zu) mit ein paar Zwischenstopps nach Bregenz gefahren. Um 14:30 Uhr haben wir dann unsere Endstation erreicht. Die ganze Gruppe lief dann erstmal zum Hotel und hat eingecheckt. Um 18 Uhr gab es Abendessen, was den meisten sehr gut geschmeckt hat. Danach hat man sich entschlossen noch in die Stadt zu gehen. Dort angekommen durften wir bis 21 Uhr unsere Freizeit genießen. Auf dem Weg wieder zurück ins Hotel haben wir einen kleinen Umweg gemacht und sind am Bodensee entlanggelaufen. Es wurde immer durchgehend Musik gehört. Am Abend haben wir uns alle zusammengesetzt und Spiele gespielt. So verging Tag eins wie im Flug. Am nächsten Tag gab es um halb 9 Frühstück. Nachdem wir uns alle gestärkt haben ging es los zu der Seebühne. Dort wird 2019/2020 die Oper „Rigoletto“ aufgeführt. Es war ein atemberaubendes Bühnenbild. Wir alle waren davon sehr begeistert. Unser nächster Stopp war um 11 Uhr die Pfänderbahn. Auf der Fahrt nach oben auf den Pfänder war einigen nicht so wohl, aber dennoch haben sie es gut überstanden. Als wir dann ankamen, war es kälter als gedacht. Ich denke die meisten von uns haben den Wind und die Kälte sehr unterschätzt. Aber es war dennoch eine grandiose Aussicht von dort oben. Wieder unten angekommen ging es direkt weiter mit dem Schiff auf die Insel Lindau. Dort haben wir wieder Freizeit gehabt um zu bummeln, essen oder auch anderes. Viele Möglichkeiten standen uns offen. Als wir so gegen 16 Uhr wieder mit dem Schiff zurück nach Bregenz gefahren sind, haben wir dort erneut Freizeit gehabt. Alle sollten bis zum Abendessen wieder zurück sein. Nachdem wir gegessen hatten, spielten wir zusammen Spiele und sangen. Nach und nach sind die Siebener und Achter auf ihre Zimmer und die Neuner und Zehner haben sich noch mit den Lehrern unterhalten. Man hat viel zusammen gelacht. Am nächsten Tag (11.10) war leider schon die Abreise. Wir mussten schon früh raus, da unser Zug kam. Aber Zeit für das Frühstück war noch. Als wir in Stuttgart ankamen, haben wir dort 3 Stunden Aufenthalt gehabt, da unser Anschlusszug erst später kam. Alle sind wieder pünktlich am Treffpunkt erschienen. Gegen 18 Uhr sind wir in Lauda und Osterburken angekommen. Meiner Meinung nach war es ein sehr schönes Erlebnis und wir waren auch eine sehr schöne Truppe.

Amy Eichhorn, Klasse 10b