Sie sind hier:

Die goldene Gans

Abschlussprüfung 2019

Sporttag 2019

BNT-Woche 2019

Streitschlichtereinführung

Frühlingsfest 2019

Struthof/Straßburg 2019

Wintersporttag 2019

Spendenübergabe ETEA

Eurokomprüfung 2019

Sternsinger 2019

Weihnachtskonzert 2018

Vorlesewettbewerb 2018

Theater Radiks

Musical mit den Grundschulen

Halloweenparty 2018

Fußballturnier Krautheim

Chorfreizeit

Kennenlerntage 2018

Mathe macht stark

Neue Fünftklässler

Pausenhofgestaltung

Schulteich

Science Academy 2018

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Datenschutz

Impressum

Rechtliche Hinweise

Abschlussprüfung an der Realschule Boxberg beendet

In der vergangenen Woche endeten die mündlichen Prüfungen an der Realschule Boxberg. Insgesamt traten 36 Prüflinge an, alle 36 konnten sich am Ende über eine erfolgreich bestandene Mittlere Reife freuen. Ganz besonders ist hierbei jedoch die Leistung von Linda Gulden hervorzuheben. Sie schaffte es, die Traumnote von 1,0 zu erreichen und zählt somit zu den Preisträgern der Schule. Hierzu gehören ebenso Felix Hertl, Joana Rieger (jeweils 1,4), Sandro Schmitt, Lena Geißler (jeweils 1,6), Lea Scherer (1,7), Luisa Pfeuffer (1,8) und Fabian Deppisch (1,9). Ein Lob erhielten Malte Herzog, Fabian Weckesser, Leah Schubert, David Blesch Luca Hasenfuß, Lennard Walter (jeweils 2,0), Hannes Knörzer, Lara- Denise Borgstädde (jeweils 2,1) Jens Göbel (2,2), Julius Münz (2,3) und Bastian Keppner (2,4). Zu den weiteren Absolventen zählten Imad Akil, Mika Baumann, Gina- Marie Borgstädde, Sarah Chrzan, Adrian Dörzbacher, Cedric Göller, Felix Herrmann, Kevin Herrmann, David Hetzler, Luca Hofmann, Thorben Hofmann, Benjamin Illig, Leon Janssen, Bastian Keppner, Moritz Kreß, Simon Leis, Chiara Seipel, Melek Turan, Alina Volk und Darian Wilhelmi.
Getreu dem Motto „Seinen Weg machen mit der Realschule Boxberg- stark fürs Leben“ endet hier zwar ein Schulweg, jedoch blicken alle Schülerinnen und Schüler nun zuversichtlich auf eine spannende Zukunft. Gezielt wurden sie an der Schule deshalb mit Lebenskompetenz ausgestattet, um so nicht nur den Schul-, sondern auch den Lebensweg bestreiten zu können, was Schulleiterin Andrea Fürle betonte. Sie freue sich ganz besonders, dass die Abschlussprüfung auf einem weiterhin hohen Niveau stattfinde und dass die Schülerinnen und Schüler der Schule diese so gut meistern konnten. Gleichzeitig bedankte sich Fürle bei ihrem Kollegium, besonders bei den Klassenmentoren Eva Binder, Nora Oster und Lothar Salch.

Bevor jedoch die Schülerinnen und Schüler endgültig ihr Zeugnis erhalten und entlassen werden, steht die große Abschlussfeier in der Aula der Schule noch bevor. Diese findet am Donnerstag, den 18.07. um 18 Uhr statt.
Foto: Frau Englert
Abschlussfeier an der Realschule Boxberg

Am Donnerstag erhielten 36 Schülerinnen und Schüler an der Realschule Boxberg ihr Mittlere Reifezeugnis. Im Rahmen der offiziellen Abschlussfeier übergab Schulleiterin Andrea Fürle die Zeugnisse.

Zuvor hatten die 10. Klassen Eltern, Lehrer, Bekannte und Verwandte zu einem Festabend in der Schule geladen. Zur Eröffnung der Feier zogen die Absolventen mit der Europahymne, die vom Schulorchester gespielt wurde, über einen roten Teppich in die Aula ein. Nach der Begrüßung begann das von den Schülerinnen und Schülern gestaltete Programm mit einem Liedbeitrag der Abschlussschüler. Es folgten die Grußworte von Bürgermeister Christian Kremer und Pfarrer Kolb. Auch die Elternbeiratsvorsitzende, Claudia Adelmann, beglückwünschte die Schülerinnen und Schüler und dankte den Mitwirkenden Eltern des Elternbeirates, Dorothea Kreß, Petra Rieger, Michaela Chrzan und Karin Pfeuffer. Diese beglückwünschten ebenso ihre Kinder und blickten auf eine ereignisreiche Schulzeit zurück. Daraufhin folgten Beiträge der Absolventen, die anhand von Bildpräsentationen Einblicke in die vergangenen sechs Schuljahre boten. Die Verbundenheit mit der Schule zeigte sich besonders bei der Abschlussrede der Klassensprecher. Sie bedanken sich bei ihren Mentoren, Kerstin Baier, Eva Binder, Nora Oster und Lothar Salch, die sie in den vergangenen Jahren begleitet hatten. Die Mentoren ihrerseits forderten in ihrer Rede die Schülerinnen und Schüler auf, darauf zu achten, was die wesentlichen Bausteine des Lebens sind. Auch sie zeigten sich stolz und erleichtert, dass ihre 10. Klässler ausnahmslos die Prüfung meisterten.

Mit Spannung wurde die Rede der Schulleiterin Andrea Fürle erwartet. Diese zitierte den Talmud: „Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte, achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen, achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten, achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter, achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal!" Mit dieser Weisheit forderte Andrea Fürle die Schülerinnen und Schüler auf, auf sich, aber auch auf ihre Umwelt und Mitmenschen zu achten. Ein soziales Miteinander sei gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig. Sie mahnte die Abschlussklassen diese und die anderen an der Schule erworbenen Kompetenzen im Leben einzusetzen. Denn dazu wären die Schülerinnen und Schüler nun mit der Mittleren Reife in der Lage - wie es eben im Schulslogan steht -, „stark fürs Leben.“

Besondere Ehrungen gab es am Ende noch für die Preisträger der einzelnen Fächer. Im Fach NWA erhielten David Blesch, Fabian Deppisch, Linda Gulden, Luca Hasenfuß, Felix Hertl, Luisa Pfeuffer, und Joana Rieger einen Preis. Im musisch- ästhetischen Fächerverbund Linda Gulden und Joana Rieger. Den Fachpreis Religion erhielten Linda Gulden und Leah Schubert. Der Karl Hofmann Preis, der von Bürgermeister Kremer überreicht wurde, erhielt Linda Gulden. Leah Schubert durfte sich für ihr außergewöhnliches Engagement in der Schule über den Sozialpreis des Fördervereins der Schule erfreuen.